Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

NSM Magnettechnik - Ihr Unternehmen für Fördersysteme

05 07.2022

IHK-Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb"

NSM MAGNETTECHNIK unterstützt Schule 

Olfen. – Mit der NSM MAGNETTECHNIK GmbH in Olfen holt die Wolfhelmschule einen ausbildungserfahrenen Partner für die Berufsorientierung in die Klassenzimmer. Vertreter von der Gesamtschule in Olfen und des Unternehmens unterzeichneten gestern (16. November) eine entsprechende Kooperationsvereinbarung im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der IHK Nord Westfalen. Damit steigt die Zahl der Kooperationen im Kreis Coesfeld auf 42. Für die Schule als auch für das Unternehmen ist es die erste Partnerschaft in der IHK-Initiative.

Hauptziel des IHK-Projektes ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung sowie die Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen. Die Schüler entdecken ihre Interessen, Lehrer und Eltern erfahren aktuelle Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt und die Unternehmen finden Talente, die es zu fördern lohnt“, erklärt IHK-Projektmitarbeiterin Melanie Vennemann.

NSM MAGNETTECHNIK ist ein führender Anbieter von hochautomatisierten Fördersystemen und Anlagen zur Pressen- und Verpackungsautomation. Am Standort Olfen beschäftigt das Unternehmen mehr als 200 Mitarbeitende. Die Automobil-, Pressen- und blechverarbeitende Industrie zählt zu den wichtigsten Kunden.

Im IHK-Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ bietet NSM den Schülerinnen und Schülern verschiedene Projekte in der Lehrwerkstatt an, um ihnen praktische Einblicke in die Arbeitsweise des Betriebes zu ermöglichen und unterstützt Schülerinnen und Schülern der Oberstufe bei Facharbeiten. Zudem vermitteln NSM Mitarbeiter und Azubis im Fachunterricht der Wolfhelmschule praxisbezogenes Wissen und ergänzen somit den Lehrplan mit Themen wie zum Beispiel das Abbilden von 3D-Druckverfahren.

Ralf Buscher, Mitglied der NSM-Geschäftsführung, sieht in der Kooperation Chancen für beide Seiten: „Mit der Aktion möchten wir Jugendliche nicht nur für den direkten Berufsstart nach der Schule, sondern auch für unser Unternehmen begeistern. Nur wenn wir frühzeitig auf junge Leute zugehen, können wir unser Unternehmen weiterentwickeln und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken.“ Die NSM bildet in Olfen sowohl in industriell-technischen als auch kaufmännischen Berufen aus.

Schulleiter Dr. Jerome Biehle betont: „Wir können über das IHK-Projekt unser Angebot zur Berufsorientierung praxisnah erweitern und unseren Schülerinnen und Schülern so den Weg in das Berufsleben erleichtern. Durch das praktische Arbeiten und die Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden bekommen sie einen Einblick in verschiedene Berufe und in die Arbeitswelt. Das ist eine wertvolle Hilfe für die Berufswahl.“

Die IHK Nord Westfalen bietet Schulen und Unternehmen in ihrem Bezirk Unterstützung bei der Anbahnung von Kooperationen an. Ansprechpartnerin für das Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ ist im Münsterland Melanie Vennemann, Telefon 0251 707-304.

Informationen im Internet: www.ihk-nw.de/schule-betrieb

Freuen sich auf die Zusammenarbeit im IHK-Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ (v. l.): Antonia Hoppenberg (Studien- und Berufswahlkoordinatorin), Claas Niehues (Mint Koordinator), Yvonne Pawlack (Schulpflegschaftsvorsitzende), Paul Schunicht (Ausbilder), Lavinia Leckmann (Schülersprecherin), Dr. Jerome Biehle (Schulleiter), Ralf Buscher (Mitglied der NSM-Geschäftsführung), Mark Köster (Ausbilder), Matthias Zieske (Ausbilder), Melanie Vennemann (IHK-Projektmitarbeiterin) und Peter Koch (Ausbilder).