Schräg-/ Bunkerförderer

NSM-Schrägförderer sind in zwei Bauformen erhältlich:

Als Überkopfgerät mit Gliederbandkette und als Plattenkettenförderer mit schrägem, seitlichem Auslauf. Die Gliederbandkette des Überkopfgerätes ist mit gehärteten Mitnehmerleisten bestückt, welche die im Bunker des Förderers bevorrateten Werkstücke austrägt und auf die nachfolgende Sortiereinrichtung überführt.

Im Bereich der Linearschwingstrecke werden die Werkstücke über Sortierschikanen geführt.

Doppel- und Falschlagen werden in den Fördererbunker reversiert. Korrektlagen werden im Teilestau stehend oder staudrucklos vereinzelt in einem Abteilnest für das Entnahmehandling bereitgestellt. Bei der Zuführung mit seitlichem Auslauf erfolgt die Sortierung der Werkstücke im Bereich der Auslaufschiene, z. T. mit Hilfe eines Sortierschiebers mit integriertem Formstück. Da die Werkstücke über die schräg auf der Plattenkette montierten Mitnehmer auf die Auslaufschiene rutschen / rollen müssen, eignet sich der Förderer mit seitlichem Auslauf speziell für scheiben- und ringförmige Werkstücke, aber auch für kurze zylindrische Bolzen oder Vierkantstifte.

Beide Fördererbauformen sind in unterschiedlichen Standardausführungen erhältlich. Sie sind für die Zuführung metallischer und nichtmetallischer Werkstücke mit einem max. Stückgewicht bis ca. 8 kg geeignet.