Portalentlader

Der Schüttgutbehälter wird mittels Handhubwagen oder Stapler unter dem Magnetentlader auf dem Hallenboden positioniert. Im Anschluss taucht der Magnet an sechs fest definierten Positionen in die Kiste ein. Das Aufsetzen des Magneten wird dabei sensorisch erfasst. Der Magnet wird eingeschaltet und vom Hubwerk auf die geforderte Übergabehöhe gehoben. Die Laufkatze verfährt den Magneten mitsamt der daran befindlichen Werkstücktraube und überführt die Werkstücke mit dem Abschalten des Magneten an die kundenseitige Übergabeposition.